Anlässe, Buben, History, JUNGEN, Jungs, Mädchen, Musik, Poesie, Politik, Sport, Wandel, Zeitgeschehen
Schreibe einen Kommentar

Heimat großer Töchter und Söhne

Heimat - großer Töchter und Söhne_IMG_2660

Österreichische Bundeshymne
Chor BG/BRG Knittelfeld (Prof. Mag. Ingrid Kaltenegger)

Achtelfinale Fußball-Europameisterschaft 2021
Italien gegen Österreich im Wembley-Stadion in London
Endstand nach Verlängerung: 2 : 1 für Italien
65. Minute (Tor) für Österreich: Marko Arnautović, aberkannt wegen Abseits (knappes)
95. Minute Tor für Italien: Federico Chiesa
105. Minute Tor für Italien: Matteo Pessina
114. Minute Tor für Österreich: Sasa Kalajdzic, Flugkopfballtor in Kniehöhe mit dem Rücken zum Tor ins kurze Eck

Heimat - großer Töchter und Söhne_IMG_2660

Bundeshymne der Republik Österreich
Land Österreich Österreich
Verwendungszeitraum Melodie ab 22. Oktober 1946;
Text ab 25. Februar 1947, geringfügig geändert 2011/2012
[Heimat großer Töchter und Söhne]
Text Paula Preradović
Melodie vermutlich Johann Baptist Holzer

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%96sterreichische_Bundeshymne

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Highlights

und: vielleicht haben wir da ja nur gegen den neuen Europameister verloren:
Endspiel am Sonntag, 11.7.2021 Italien : England im Wembley-Stadion vor 60.000 Zuschauer*innen (wegen der Corona-Pandemie keine TN aus dem Ausland – Inzidenz Vereinigtes Königreich 10.7.: 300,7 ~ dazu im Vergleich Deutschland: 5,8)

oder Hymne so:

Formel 1 Österreich-GP, Spielberg, 2021 National Anthem of Austria | Performed by Martin Grubinger and Band

 

oder aus voller Kehle von Zehntausenden (die Zeile “Heimat großer Töchter und Söhne” kam noch etwas holprig)

Fußball EM 2016, Stadion in Saint-Denis, Frankreich, Gruppenphase 22.6. Island : Österreich (2:1)

Land der Berge, Land am Strome,
Land der Äcker, Land der Dome,
Land der Hämmer, zukunftsreich.
Heimat großer Töchter und Söhne,
Volk, begnadet für das Schöne,
Vielgerühmtes Österreich,
Vielgerühmtes Österreich.

~ ~ ~
~ ~
~

Die Squadra Azzurra - Fußball-Europameister 2021 Italien_20210711_IMG_3120

Italienische Hymne

Die siegreiche italienische Mannschaft mit ihrem Trainer Roberto Mancini, auch “Mister”:

Italien 1 : 1 England
Europameister nach Elfmeterschießen ist Italien: Italien 3 : 2 England
Wembley-Stadion, London, 67.500 Zuschauer (ohne Masken, trotz Inzidenz von über 300),
davon ca. 1.000 italienische Fans, die für 10 Stunden ohne Quarantäne einreisen durften.

Quelle WikipediA – Kader:
Zunächst wurde am 17. Mai ein vorläufiger Kader mit 33 Spielern benannt.[4] Letztlich nicht berücksichtigt wurden Cristiano Biraghi, Gaetano Castrovilli, Alessio Cragno, Gian Marco Ferrari, Vincenzo Grifo, Moise Kean, Manuel Lazzari, Gianluca Mancini, Matteo Pessina und Matteo Politano. Hinzu kamen noch Emerson und Jorginho von Champions-League-Sieger FC Chelsea. Am 7. Juni wurde bekanntgegeben, dass Stefano Sensi für das Turnier ausfällt, weshalb Matteo Pessina wieder in den Kader aufrückte.[5] Am 10. Juni verletzte sich auch Lorenzo Pellegrini und wurde durch Gaetano Castrovilli ersetzt.[6]

Trikot-
Nr.
Name Geburtsdatum Verein Spiele[K 1] Länderspiel-
tore[K 1]
Debüt Letzter Einsatz vorherigeEM-Spiele, -Tore[K 2] Anzahl der Spiele Tor Gelbe Karte Gelb-Rote Karte Rote Karte
21 Gianluigi Donnarumma 25.02.1999 Italien AC Mailand 26 0 1. Sep. 2016 4. Juni 2021 7
26 Alex Meret 22.03.1997 Italien SSC Neapel 2 0 18. Nov. 2019 28. Mai 2021
1 Salvatore Sirigu 12.01.1987 Italien FC Turin 26 0 10. Aug. 2010 11. Nov. 2020 1 (2012, 2016) 1
15 Francesco Acerbi 10.02.1988 Italien Lazio Rom 14 1 18. Nov. 2014 4. Juni 2021 3
23 Alessandro Bastoni 13.04.1999 Italien Inter MailandM 5 0 11. Nov. 2020 28. Mai 2021 1
19 Leonardo Bonucci 01.05.1987 Italien Juventus TurinP 102 7 3. März 2010 4. Juni 2021 11,1 (2012, 2016) 7 1 Gelbe Karte
3 Giorgio Chiellini Kapitän der Mannschaft 14.08.1984 Italien Juventus TurinP 107 8 17. Nov. 2004 4. Juni 2021 12,1 (2008, 2012, 2016) 5 Gelbe Karte
2 Giovanni Di Lorenzo 04.08.1993 Italien SSC Neapel 7 0 15. Okt. 2019 28. Mai 2021 6 Gelbe Karte
13 Emerson 03.08.1994 England FC ChelseaC 15 0 10. Sep. 2018 4. Juni 2021 4
24 Alessandro Florenzi 11.03.1991 Frankreich Paris Saint-GermainP 43 2 14. Nov. 2012 4. Juni 2021 4 (2016) 2
4 Leonardo Spinazzola 25.03.1993 Italien AS Rom 14 0 28. März 2017 4. Juni 2021 4
25 Rafael Tolói 10.10.1990 Italien Atalanta Bergamo 3 0 31. März 2021 4. Juni 2021 4 Gelbe Karte
18 Nicolò Barella 07.02.1997 Italien Inter MailandM 23 5 10. Okt. 2018 4. Juni 2021 6 1 Gelbe Karte
7 Gaetano Castrovilli 17.02.1997 Italien AC Florenz 2 0 15. Nov. 2019 28. Mai 2021 1
16 Bryan Cristante 03.03.1995 Italien AS Rom 11 1 6. Okt. 2017 4. Juni 2021 6
8 Jorginho 20.12.1991 England FC ChelseaC 28 5 24. März 2016 4. Juni 2021 7 Gelbe Karte
5 Manuel Locatelli 08.01.1998 Italien US Sassuolo Calcio 10 1 7. Sep. 2020 4. Juni 2021 5 2
12 Matteo Pessina 21.04.1997 Italien Atalanta Bergamo 5 2 11. Nov. 2020 28. Mai 2021 4 2 Gelbe Karte
6 Marco Verratti 05.11.1992 Frankreich Paris Saint-GermainP 40 3 15. Aug. 2012 28. März 2021 5 Gelbe Karte
9 Andrea Belotti 20.12.1993 Italien FC Turin 33 12 1. Sep. 2016 28. Mai 2021 6
11 Domenico Berardi 01.08.1994 Italien US Sassuolo Calcio 11 5 1. Juni 2018 4. Juni 2021 6 Gelbe Karte
20 Federico Bernardeschi 16.02.1994 Italien Juventus TurinP 30 6 24. März 2016 28. Mai 2021 Kapitän der Mannschaft 1 (2016) 4
14 Federico Chiesa 25.10.1997 Italien Juventus TurinP 25 1 23. März 2018 4. Juni 2021 7 2
17 Ciro Immobile 20.02.1990 Italien Lazio Rom 46 13 5. März 2014 4. Juni 2021 2 (2016) 6 2
10 Lorenzo Insigne 06.04.1991 Italien SSC Neapel 41 8 11. Sep. 2012 4. Juni 2021 3 (2016) 6 2 Gelbe Karte
22 Giacomo Raspadori 18.02.2000 Italien US Sassuolo Calcio 1 0 4. Juni 2021 4. Juni 2021 1
Trainer Roberto Mancini 27.11.1964 36[K 3] 4[K 3] 4 (1988)[K 3]

Un’estate italiana („Ein italienischer Sommer“), nach dem Beginn des Refrains auch bekannt als Notti magiche („Magische Nächte“), ist ein Lied der italienischen Musiker Edoardo Bennato und Gianna Nannini aus dem Jahr 1989. Der Song wurde von Giorgio Moroder komponiert und als offizielle Hymne zur FIFA-Fußball-Weltmeisterschaft 1990 in Italien bekannt. Quelle WikipediA

Hier ein Video von Gianna Nannini ^Un estate italiana^ live Firenze Mandela forum 06.12.2017

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>