Alma

Alma Mahler ist mir schon oft “begegnet”

sei es im Buch “Witwe im Wahn” (Oliver Hilmes, Das Leben der Alma Mahler-Werfel),

sei es im Film “Mahler auf der Couch”,

oder in der TV-Dokumentation “Die Windsbraut”, die mich zu dieser Seite inspirierte,

sei es durch die Namensassoziation bei allen Kompositionen von Gustav Mahler, die ich gehört oder auch im Sopranchor mitgesungen habe,

sei es durch ihre Lieder, erst in jüngster Zeit gehört …

Und immer wieder fasziniert mich das unbegreifliche Leben dieser Frau, die “auch-“Widersprüche, die eingewoben sind in all das, was über sie zu lesen, zu sehen, zu hören ist. Was auch immer sie “ausgemacht hat”, sie war eine einzigartige Persönlichkeit, ihrer Zeit auf gewisse Weise voraus und doch “gefangen im damals herrschenden Konservativismus”, der ihr die eigene Entfaltung im Gegensatz zu den Männern, mit denen sie ihr Leben teilte, unmöglich machte.

Insofern war sie Muse und Femme fatale par excellence.

1. Die Windsbraut

2. Alma Schindler beendet ihre Tagebuch-Suiten

3. Alma und Gustav Mahler

4. Alma und Walter Gropius

5. Alma und Oskar Kokoschka

6. Alma und Franz Werfel

7. Alma und Johannes Hollnsteiner

8. Alma ~ Biographie ~ Lebenslauf

9. Alma ~ Œuvre

1. Die Windsbraut

25.1.2014, 20:15 – 21:50 Uhr, 3SAT ~ Simultanaufschreibprojekt zum Film (TV-Biografie, GB/D/A 2001 mit Sarah Wynter, Filmtrailer englisch: Watch trailer Bride of the Wind)

Es geht ein Wehen durch den Wald, die Windsbraut hör’ ich singen … Johannes Brahms, Op. 62

2. Alma

BR-Radio, 15.1.2014: Alma Schindler beendet ihre Tagebuch-Suiten

3. Alma und Gustav Mahler

Alma und Gustav Mahler

Komponist & Almas Ehemann no.1

1901-1911

Der letzte Tagebucheintrag vor der Hochzeit mit Gustav Mahler:

„Ich muss die andere bannen, die die bis jetzt geherrscht hat, sie muss hinab, ich muss alles mit mir geschehen lassen.“

4. Alma und Walter Gropius

Alma und Walter Gropius

Architekt & Almas Ehemann no.2

1910-1919

5. Alma und Oskar Kokoschka

Alma und Oskar Kokoschka

Maler und Almas Liebhaber

1912-1915

“Die Windsbraut” war Kokoschkas “Meisterstück”, das Alma von ihm “verlangte”, als Voraussetzung, dass sie ihn heiratet, sie wolle ihn nicht “durchfüttern”. Er machte “sein Meisterstück” ~ trotzdem trennte sich Alma von ihm und trieb das gemeinsame Kind ab. Damit versetzte sie Kokoschka einen Schlag, von dem er sich nie erholen sollte …

Oskar Kokoschka

Die Windsbraut 181 x 221 cm, Kunstmuseum Basel, große Abbildung zu sehen hier

Die breit fließenden, kühlen Farben durchstreifen das Bild mit dem Titel „Windsbraut“, das Liebende in einem treibenden Boot auf stürmischer See illustriert: Glückseligkeit und Verlorenheit im Unendlichen. Oskar Kokoschka porträtierte hier sich selbst mit der schlafenden Alma Mahler an seiner Seite. … mehr

6. Alma und Franz Werfel

Alma und Franz Werfel

Dichter & Almas Ehemann no.3

1917-1945 (mit Unterbrechungen)

Oktober 1940 Ankunft in New York

7. Alma und Johannes Hollnsteiner

Alma und Johannes Hollnsteiner

Priester & Almas letzter Liebhaber

1932-

… Männer hatten für Alma komponiert, für sie gemalt, aber noch nie hatte einer für sie die Messe gelesen. ..Alma: “ Hier ist der erste Mann, der mich überwunden hat.” mehr

Februar 1945: Alma Mahler-Werfel nimmt wieder Kontakt mit Johannes Hollnsteiner auf, den die Nationalsozialisten in ein Konzentrationslager sperrten, der am 5. Mai 1941 aus seinem Orden austrat und seit 7. September mit Almut Schöningh verheiratet ist. …

… September 1945: Alma Mahler-Werfel und Johannes Hollnsteiner treffen sich in New York.

zitiert aus

8. Alma ~ Biographie ~ Lebenslauf

Alma ~ Biographie

tabellarischer Lebenslauf

einige Eckdaten:

4. Februar 1879

Emil Jakob Schindler (1842 – 1892) und Anna Sofie Bergen (1857 – 1938), die späteren Eltern von Alma, heiraten in der Kirche zu den heiligen Schutzengeln (Paulanerkirche) in Wien.

31. August 1879

Alma wird geboren

9. August 1892

Emil Jakob Schindler stirbt in Westerland an den Folgen einer verschleppten Blinddarmentzündung. Da Alma eine enge Beziehung zu ihrem Vater hatte, ist dies für sie ein schwerer Schicksalsschlag.

3. November 1895: Anna Schindler und Carl Moll, die seit längerer Zeit ein Liebesverhältnis haben, heiraten. Alma hält das für einen Verrat an ihrem Vater.

9. März 1902: Gustav Mahler und Alma Schindler heiraten im kleinen Familienkreis in der Wiener Karlskirche.

4. Juni 1910: In Tobelbad begegnet Alma Mahler dem vier Jahre jüngeren Berliner Architekten Walter Gropius.

18. Mai 1911: Gustav Mahler stirbt.

12. April 1912: Alma lässt sich von Oskar Kokoschka malen ~ sie verlieben sich (Beginn einer amour fou)

18. August 1915: Alma Mahler und Walter Gropius heiraten standesamtlich in Berlin.

14. November 1917: Alma lernt Franz Werfel kennen.

Juli 1919: Walter Gropius willigt in die Scheidung ein, die am 11. Oktober 1920 geschieden wird.

27. Juni 1929: Um Alma heiraten zu können, lässt Franz Werfel sich katholisch taufen.

6. Juli 1929: Alma und Franz Werfel heiraten im Wiener Rathaus.

Frühjahr 1933: Während Franz Werfel wieder in Santa Margherita arbeitet, verliebt sich seine Frau in Johannes Hollnsteiner, einen siebenunddreißig Jahre alten Ordenspriester und Theologieprofessor.

13. Oktober 1940: Sie gehen Alma und Franz Werfel in New York an Land.

Januar 1941: Alma und Franz Werfel beziehen ein Haus auf den Hollywood Hills in Los Angeles.

26. August 1945: Franz Werfel stirbt

24. Juni 1946: Alma Mahler-Werfel erhält die amerikanische Staatsbürgerschaft.

Frühjahr 1958: Unter dem Titel »And the Bridge is Love« erscheint ihre Autobiografie.

11. Dezember 1964: Alma Mahler-Werfel stirbt in New York.

13. Dezember 1964: Die Trauerfeier findet in der Frank E. Campbell Funeral Church statt.

8. Februar 1965: Alma Mahler-Werfel wird auf dem Grinziger Friedhof in Wien neben ihrer Tochter Manon beerdigt.

9. Alma ~ Œuvre

Von ihrem Œuvre sind nur vierzehn Lieder erhalten geblieben. Die übrigen Kompositionen gingen während des Zweiten Weltkrieges verloren oder wurden von ihr selbst vernichtet. Überliefert sind nur die im Jahr 1910 erschienenen Lieder, die zwischen 1900 und 1901 komponiert wurden.

Sämtliche Lieder

Sämtliche Lieder ~ Complete Songs  



     Fünf Lieder                                    14'47



(01) Die stille Stadt (Richard Dehmel) (2)               3'08

(02) In meines Vaters Garten (Otto Erich Hartleben) (2)  5'49

(03) Laue Sammernacht (Gustav Falke) (2)                 2'32

(04) Bei dir ist es traut (Rainer Maria Rilke) (2)       2'09

(05) Ich wandle unter Blumen (Heinrich Heine) (3)        1'09



     Vier Lieder                                    13'32



(06) Licht in der Nacht (Otto Julius Bierbaum) (2)       3'47

(07) Waldseligkeit (Richard Dehmel) (1)                  2'41

(08) Ansturm (Richard Dehmel) (3)                        1'47

(09) Erntelied (Gustav Falke) (1)                        5'17



     Fünf Gesänge                                   19'56

(10) Hymne (Novalis) (1)                                 5'53

(11) Ekstase (Olta Julius Bierbaum) (3)                  3'03

(12) Der Erkennende (Franz Werfel) (3)                   3'23

(13) Lobgesang (Richard Dehmel) (3)                      3'42

(14) Hymne an die Nacht (Novalis) (1)                    3'55



Ruth Ziesak, Soprano (1)

Iris Vermillion, Mezzo-soprano (2)

Christian Elsner, Tenor (3)

Cord Garben, Piano



Recording: 12 - 14 August 1996, Musikstudio 3 des SR

Recording Supervisor and Editing: Helmut Fackler

Recording Engineer: Erich Heigold

Executive Producers: Burkhard Schmilgun, Helmut Fackler

Cover Painting: Gustav Klimt, "Dame mit Hut und Federboa", 1909,

Österreichische Galerie, Wien

DDD (P) 1997,

In meines Vaters Garten

Komposition: Alma Schindler, komponiert vor dem 2.11.1901

Textdichter: Otto Erich Hartleben, Textzitat

In meines Vaters Garten

– blühe, mein Herz, blüh’ auf –

In meines Vaters Garten

Stand ein schattender Apfelbaum

– süßer Traum, süßer Traum –

Stand ein schattender Apfelbaum.

Drei blonde Königstöchter

– blühe, mein Herz, blüh’ auf –

Drei wunderschöne Mädchen

Schliefen unter dem Apfelbaum

– süßer Traum, süßer Traum –

Schliefen unter dem Apfelbaum.

Die allerjüngste Feine

– blühe, mein Herz, blüh’ auf –

Die allerjüngste Feine

Blinzelte und erwachte kaum

– süßer Traum, süßer Traum –

Blinzelte und erwachte kaum.

Die zweite fuhr sich übers Haar

– blühe, mein Herz, blüh’ auf –

Die zweite fuhr sich übers Haar,

Sah den roten Morgensaum

– süßer Traum, süßer Traum –

Sah den roten Morgensaum.

Sie sprach: Hört ihr die Trommel nicht

– blühe, mein Herz, blüh’ auf –

Sie sprach: Hört ihr die Trommel nicht

Hell durch den dämmernden Traum

– süßer Traum, süßer Traum –

Hell durch den dämmernden Traum?

Mein Liebster zieht zum Kampf hinaus

– blühe, mein Herz, blüh’ auf –

Mein Liebster zieht zum Kampf hinaus,

Küsst mir als Sieger des Kleides Saum

– süßer Traum, süßer Traum –

Küsst mir als Sieger des Kleides Saum!

Die dritte sprach und sprach so leis

– blühe, mein Herz, blüh’ auf –

Die dritte sprach und sprach so leis:

Ich küsse dem Liebsten des Kleides Saum

– süßer Traum, süßer Traum –

Ich küsse dem Liebsten des Kleides Saum.

In meines Vaters Garten

– blühe, mein Herz, blüh’ auf –

In meines Vaters Garten

Steht ein sonniger Apfelbaum

– süßer Traum, süßer Traum –

Steht ein sonniger Apfelbaum!