Entwicklung, Frauen, Gedanken, Kindheit, Kunst und Kultur, Lebenskunst, Mädchen, Phantasie, Poetry, Wandel
Schreibe einen Kommentar

aus mir es graut

nein, nein, kein Gretchen bin ich hier

das anlass hätt’, zu fingerzeig wohin
allein der ‘lauf  der ZEITen’ * bricht sich bahn
doch, grau nicht, weiß scheint mir die farb’
~ gewünscht schon früh ich das mir hab’.

wenn weiß als “KUNST”: theaterstück**
ein ‘wert an sich’ für den, der’s hat
, so ist das weiß ein sonnig-blick
für mich be-haupt-et: neue gab’.

so schau’ nach vorn’ mit der umrandung
, die neu-gestaltet mein gesicht.
statt ‘rotblond’, wie mein vater ‘spricht
, wird wandlung nun erinnerung.

IdSm 20170123 11:30

 


* Reflexion der Marschallin ~ Der Rosenkavalier, Oper von Richard Strauss

… Die Zeit, die ist ein sonderbar’ Ding.
Wenn man so hinlebt, ist sie rein gar nichts.
Aber dann auf einmal,
da spürt man nichts als sie:
sie ist um uns herum, sie ist auch in uns drinnen.
In den Gesichtern rieselt sie, im Spiegel da rieselt sie,
in meinen Schläfen fließt sie.
Und zwischen mir und dir da fließt sie wieder.
Lautlos, wie eine Sanduhr.
Oh Quin-quin!
Manchmal hör’ ich sie fließen unaufhaltsam.
Manchmal steh’ ich auf, mitten in der Nacht
und lass’ die Uhren alle steh’n.

Renée Fleming singt

Theater Koblenz / Spielplan / Der Rosenkavalier  – weitere Vorstellungen 2017: 29.1., 31.1., 8.2., 2.3., 5.3., 17.3., 19.3., 3.4., 8.4.

 

** KUNST (Drama, Originaltitel “Art”, Autorin: Yazmina Reza), Details auf WikipediA
weiß ist das 200.000 Euro-Bild
zurzeit zu sehen im Theater Bad Godesberg … Termine 2017: 27.1., 11.2., 25.2., 18.3., 23.3.
grandiose Darstellung durch:
Marc – Hajo Tuschy
Serge – Benjamin Berger
Yvan – Sören Wunderlich
, die drei Protagonisten! Garantiert: lachen, tränen-lachen, entsetzen, irritation, staunen, begeisterung, jubel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>