Anlässe, Musik, Natur
Schreibe einen Kommentar

ich ging mit lust durch einen grünen wald

Wald Nähe Votivkapelle in Berg am Starnberger See

das bekannte Volkslied „Ich ging durch einen grasgrünen Wald” inspirierte Gustav Mahler zu seiner Komposition für Sopran und Klavier „Ich ging mit Lust durch einen grünen Wald”

Wir vom Chur Cölnischen Chor haben das Lied als eines von vielen (s. Programm)

in zwei Benefiz-Konzerten, veranstaltet vom jeweiligen Lions-Club,

in der Fassung von G. M. Göttsche gesungen:

DES SOMMERS KLINGEN

am 13. Juni 2015 in der Erlöserkirche in Bad Honnef

Der Chur Cölnische Chor in der Erlöserkirche.         Foto: Frank Homann Foto: Frank Homann

Konzert für das Lions-Projekt in Tansania_ Klassik und Musical in der Erlöserkirche _ GA-Bonn

und am 14. Juni 2015 in der Friedenskirche in Meckenheim

Des Sommers Klingen_Chur Cölnischer Chor_Meckenheim_20150614

Das 5. Benefizkonzert mit dem Chur Cölnischen Chor Bonn in der Friedenskirche in Meckenheim diente der Unterstützung der „inklusiven“ Freizeiten 2015 mit behinderten Kindern und Jugendlichen in Plön am See. FOTO: STEIN

General Anzeiger Rhein-Sieg_Kritik Konzert Meckenheim

wir durften ihn wieder nach Hause mitnehmen,

den Dank, lebendig gemacht mit Freilandrosen

~

sie sind leuchtende Freude mit Erinnerungsduft

rosengeschenk

~

~~

Ich ging durch einen grasgrünen Wald

da hört’ ich die Vögelein singen … Satz: G. M. Göttsche,; Kammerchor Art of the Voice am Landesmusikgymnasium Rheinland-Pfalz

Im Konzert in der Erlöserkirche in Bad Honnef waren auch zwei meiner Enkeltöchter (8 und 10 J.), die eine Hitliste erstellt haben. Mit an erster Stelle „Ich ging durch einen grasgrünen Wald” ~ auch eines meiner Lieblingslieder seit meiner Kindheit:

VINJAs des Sommers Klingen_20150613_Bad HonnefVIVIKAs des Sommers Klingen_20150613_Bad Honnef

~

~~

Und hier die „Mahlersche Kunstform” mit

„Ich ging mit Lust durch einen grünen Wald

ich hört’ die Vöglein singen …”, gesungen vom Friedenauer Frauenchor

Und hier das Volkslied, oder Kinderlied

„Ich ging durch einen grasgrünen Wald

da hört’ ich die Vögelein singen …” Volkslied

FOTO Wald in der Nähe der Votivkapelle in Berg am Starnberger See (Gedenkort für Ludwig II)

Kategorie: Anlässe, Musik, Natur

von

Meine Geburts- und Heimatstadt ist Wien an der Donau. Die Welt erschloss sich mir weiter am Rhein ~ in meinen Lebensentwürfen mit Menschen meiner Liebe. Mitteilen und Teilen in und mit POETRY-SIGHTS, das ist, was mich antreibt, die Seite hier zu betreiben für alle, die Sinn dafür haben.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>