Jeanny

Pussycat (Wienerin), Frühjahr 1974, Foto: KW, Bearb.: IS 20130120

Jeanny – Falco (Wiener)

1986

http://www.elyrics.net/read/f/falco-lyrics/jeanny,-part-i-lyrics.html

Jeanny, komm, come on

Steh auf bitte

Du wirst ganz naß

Schon spät, komm

Wir müssen weg hier

Raus aus dem Wald

Verstehst du nicht?

Wo ist dein Schuh

Du hast in verloren,

Als ich dir den Weg zeigen mußte

Wer hat verloren?

Du, dich?

Ich mich?

Oder

Wir uns?

Jeanny, quit livin’ on dreams

Jeanny, life is not what it seems

Such a lonely little girl in a cold, cold world

There’s someone who needs you

Jeanny, quit livin’ on dreams

Jeanny, life is not what it seems

You’re lost in the night

Don’t wanna struggle and fight

There’s someone who needs you

Es ist kalt

Wir müssen weg hier,

Komm.

Dein Lippenstift ist verwischt

Du hast ihn gekauft und

Und ich habe es gesehen

Zuviel Rot auf deinen Lippen

Und du hast gesagt “mach mich nicht an”

[ From: http://www.elyrics.net]

Aber du warst durchschaut.

Augen sagen mehr als Worte

Du brauchst mich doch, hmmmh?

Alle wissen, daß wir zusammen sind

Ab heute

Jetzt hör ich sie!

Sie kommen!

Sie kommen dich zu holen.

Sie werden dich nicht finden.

Niemand wird dich finden!!

Du bist bei mir.

Jeanny, quit livin’ on dreams

Newsflash:

in den letzten monaten ist die zahl

der vermißten personen dramatisch angestiegen

die jüngste veröffentlichung der lokalen polizei-

behörde berichtet von einem weiteren tragischen fall.

es handelt sich um ein neunzehnjähriges mädchen,

das zuletzt vor vierzehn tagen gesehen wurde.

die polizei schließt die möglichkeit nicht aus, daß es

sich hier um ein verbrechen handelt.

Jeanny, quit livin’ on dreams

http://de.wikipedia.org/wiki/Jeanny

Jeanny ist eine mehrteilige Liederserie des österreichischen Sängers Falco, die einen der größten Skandale in der Geschichte der deutschsprachigen Popmusik auslöste. Bisher sind fünf Teile in der Öffentlichkeit aufgetaucht:

Zu Lebzeiten des Sängers erschienen und freigegeben sind nur drei Songs: Jeanny (1985) (ab 1986 als Jeanny (Part 1) bezeichnet), Coming Home (Jeanny Part 2, ein Jahr danach) (1986) und Bar Minor 7/11 (Jeanny Dry) (1990). Postum und ohne Freigabe durch Falco erschienen noch zwei weitere Versionen: Where Are You Now? (Jeanny Part III) (1985-1988 produziert, 2000 im Internet veröffentlicht) und The Spirit Never Dies (Jeanny Final) (1987 aufgenommen, 1987+2009 produziert, 2009 veröffentlicht).

Falco – The Spirit Never Dies – Tanzstück über Falco in Trier uraufgeführt

… «Sein früher Tod hat ihn zur Legende gemacht», sagt Oppermann. Auch heute noch sei Falcos Musik bei jungen Leuten gefragt: «Sie wird in Clubs geremixed.» Falco verkaufte zu Lebzeiten Millionen Platten. Im Trierer Stück werden die eingespielten Songs musikalisch bearbeitet vom Komponisten Frank Nimsgern. … Frankenpost 21.4.2013

Falco – The Spirit Never Dies (Jeanny Final)

Falco * 19. Februar 1957 in Wien; † 6. Februar 1998 nahe Puerto Plata; eigentlich Johann „Hans“ Hölzel war ein österreichischer Musiker. Er wird gelegentlich als „der erste weiße Rapper“ bezeichnet. Sein Titel Rock Me Amadeus erreichte als bis dato einziges deutschsprachiges Lied die Spitze der US-Billboard-Charts. …

Zu seinem vierten Geburtstag bekam er einen Stutzflügel geschenkt, ein Jahr später einen Plattenspieler, auf dem er bevorzugt Elvis Presley, Cliff Richard und die Beatles hörte. Im Alter von fünf Jahren wurde ihm bei einem Vorspieltermin an der Wiener Musikakademie ein absolutes Gehör bescheinigt.

zitiert aus Wikipedia