flieder

gedichte ~ und mehr ~ (nicht nur) für die generation enkelin

rom (20121001)

der flieder ist eine ganz ganz tolle pflanze

schöner als die nelke und jede landpomeranze

erzählt von der liebe und noch schöneren sachen

die den menschen freude machen

vor allen jenen mit viel gefühl

die da leben in einem inneren gewühl

wo es strömt und pulst und tost und rauscht

wie der sturzbach im gebirge – schon erlauscht?

der hans sachs, dieser weise unter all den meistern

des gesangs, der auch dich wird bald begeistern

erzählt unter fliederbaumes mildem regen

wie die menschen sich zu einand bewegen

die ganz unterschiedlich sind gepolt

von vernunft und anima in den bann geholt

das klein laura wirst du noch erfahren

du wächst da hinein mit all den jahren

wetten… dass, doch das ist eine neue geschichte

drum jetzt rasch schluss mit dem gedichte

moma (20121003)

wenn ich mir was wünschen dürfte

käme die gelegenheit

für ein bäumchen lila flieder

wachsend in der guten zeit

stünde mitten drin im gras

ragte in mein zimmerlein

fügte sich hinein ins was

sollte da für immer sein

gepflanzt,

gestützt,

noch verborgen,

doch schon geknospt’

 

der winterflieder,

in schnee er taucht

noch klein er ist

~ warum

des ursprungs tag

erst unlängst war

weshalb an seit‘

gestellt ihm ist

ein starker pfeil.

verbunden so die beiden zwei

sind für das wachstum nun solang,

bis aufgeschossen und stabil

der flieder in sein blühen fiel.

ich weiß,

vergangenheit ist noch nicht da,

doch trotzdem schon zu ahnen,

denn wer bereits im leben stand,

der kennt des werdens bahnen.

es knospet schon der flieder_20130421_1320505

es knospet schon der flieder

so rund, so stark, so prall

er ragt schnurgrad gen himmel

zum sonnenlicht hinan

die purpurperlen warten

in ihrer wachstumssucht

~ auf dass sie auf tun springen

zu kräuselblatt mit duft

duftkissen zwischen himmel und blattwerk_20130519_1320646

es dufet schon der flieder

wer hat dafür gesorgt?

kein winterkleid mit mieder

es ist natur!, ~ geborgt

zur freude für die sinne

zur mahnung für die welt:

die früchte eines schöpfers

das ist es, was hier zählt.

Was duftet doch der Flieder http://youtu.be/A6qL0Zl0ceA Monolog des Hans Sachs aus „Die Meistersinger von Nürnberg“, Richard Wagner, Rene Pape, NDR Sinfonieorchester, Dirigent Alan Gilbert, 31. August 2008

Falco – Schönbrunner Flieder-Mix … Dürfte im schlimmsten Fall ich wählen,

zwischen monströsen oder dekadenten Seelen

zwischen Reichstandarte und Schönbrunner Flieder

da wär´ der Kronprinz mir noch lieber.

ganzer Text auf shazam.com mit kurzer Hörprobe

Draußen in Sievering blüht schon der Flieder http://youtu.be/9xe2PfXm-0M Johann Strauß, Dagmar Koller, aus der Operette „Die Tänzerin Fanny Elssler“

Wenn der weiße Flieder wieder blüht http://youtu.be/1yw9Te769ys Film mit Romy Schneider

Wenn der weiße Flieder wieder blüht http://youtu.be/IY6kviJhhzw Willy Fritsch, aus dem gleichnamigen Film mit Romy Schneider

Im Jahr 1560 wurde der Gemeine Flieder nach Wien gebracht vom kaiserlichen Gesandten Ogier Ghislain de Busbecq aus Konstantinopel. mehr auf wikipedia