tradition in der moderne

seit der Kaiserzeit … am 24. April 1847 gründen Anton und Barbara Gerstner eine kleine, feine Zuckerbäckerei im Herzen der Stadt …

Eine der bekanntesten Spezialitäten des Hauses DEMEL ist „Demels Sachertorte“. Die weltberühmte Sachertorte wurde von Franz Sacher erfunden, in ihrer heute bekannten Form jedoch erst von seinem Sohn Eduard Sacher während dessen Ausbildung im Hause Demel vollendet. … mehr zu lesen in WIKIPEDIA, Thema Produkte

PISCHINGER Schokolade

der Waffel-Spezialist

TRZESNIEWSKI-„Brötchen“ -„Schnittchen“ oder doch -„Reiterchen“, wie auch immer „man“ diese kleinen Brotscheiben nennen mag, der BELAG macht’s!

Trzesniewski auf der Mariahilferstraße 25

Ein Stanizel mit heißen Maroni in der Manteltasche, allmähliche Wärme für kalte Fingerchen in der Kinderzeit. Der MARONIBRATEROFEN, heute wie einst.

Heuriger MUTH in Heiligenstadt: Auf dass der Wein erfreue des Mensch Herz.

Dazu ein Heurigenlied von Hermann Leopoldi.

Tradition, in der Moderne angekommen ~ Geburtstagsfeier beim Heurigen MUTH in Heiligenstadt.

Lipizzaner-Vorführung als Video für Passanten.

Die SPANISCHE HOFREITSCHULE in Wien am Michaelerplatz 1.

… und in WIKIPEDIA

Das Wort FIAKER kommt aus dem Kroatischen, Serbischen, Ungarischen.

Berühmt wurde ein Fiaker mit zwei Rappen in dem Fiakerlied „I führ’ zwa harbe Rappen“

Die Arie der Fiakermillie in der Oper Arabella von Richard Strauss ist eine Hommage an die Volkssängerin Emilie Turecek, die mit einem

Fiaker verheiratet war. Weibliche Kutscher gibt es

bei den Wiener Fiakern aber erst seit 1984.

Man(n) traut seinen Augen kaum SWAROVSKI WIEN präsentiert die von Gerda Buxbaum gestaltete Inszenierung Collected Wings: die einzigartig geschmückte Vogelsammlung des Naturhistorischen Museums Wien auf einer geheimnisvollen kristall-schwarzen Bühne …

Friedensreich Hundertwasser: „Dieses Haus ist meine Seele.”

HUNDERTWASSERHAUS ~ Brunnen vor der Fassade in der Kegelgasse.

HUNDERTWASSERHAUS:

Die Kunst im Rechtsstreit

HUNDERTWASSER : KRAWINERHAUS

„Zur Wiener Hex“ ist ein Restaurant, ein Café und eine Bar (jetzt zu vermieten). Da gab es schon mal fetzig-rockige Klänge, wie am 20. November 2009 mit RockOffice

SOFIEN-SÄLE ~ Schönheit im Morbiden.

Als sie noch unversehrt waren, die SOFIEN-SÄLE,  gaben sie am 19.6.1999 die Uraufführung von Bählamms Fest (Libretto nach Leonora Carrington) von Elfriede Jelinek. Als wär’s ein Menetekel, Auszüge aus der Handlung: …. Das Haus … ist Schutzraum und Tollhaus zugleich, hier rücken in bizarren Impressionen von Familienleben Menschen und Natur ins Zentrum: … eine äußere Welt, die in Gewalt, Kälte und Terror erstickt und eine kleine, innere Welt einer

bürgerlichen Familie, die genormt ist bis in den

letzten Winkel, aber plötzlich ins Chaos kippt …

weiter mit Jugendstil ~ fabelhaft geführte Entdeckungsreise