Entwicklung, Frauen, Gedanken, Leben, Lebenskunst, Musik, Poetry, Sights, Trauer, Wandel, Wienerlied
Schreibe einen Kommentar

mein flügellahmer Schmetterling

mein flügellahmer schmetterling

hast mich durchs Leben getragen bis jetzt
mit deinen zwei leuchtenden Flügeln ~
warst mir die Freundin die nie ich gehabt
lauschend mit Herzruh im Schwingen

meiner, ja unserer Melodien
die sich im Laufe der Jahre ~
hoben in Höher-Gestiegenes hin
zu ,singendem, klingendem, Fröhlichkeit bringendem,
Herzen bezwingendem Lied aus Wien‘

hier nun die Wege, die uns’ren sich trennen
nein, nichts auf’s Gänzliche, wenn es so wird
wie mir versichert von kundigen Händen
sein soll ein Teilen mit fort und mit hier
für mein Befinden, das aufatmen darf
nach den gelungenen Schnitten

leicht jetzt chaotisch die Wortmelodie
zollend Tribut dem was wird ~


was dann vom Schmetterling
übrig ist ~
bleibt mit mir
bis wir ver-
blüht


mein flügellahmer Schmetterling
IdSm 12. April 2018 23:36

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>